Was ist ein Marketingportal?
Was ist ein Marketingportal?
Marketingportal
0

Was ist ein Marketingportal?

Was ist eigentlich ein Marketingportal? Wenn du dir diese Frage stellst, haben wir richtig gute Nachrichten. Denn das heißt, du kannst heute großes, bisher wahrscheinlich ungehobenes Potenzial entdecken, von dem du mit zahlreichen innovativen Features profitierst.

Das ist ein Marketingportal: Eine Unternehmenseigene Plattform, auf der das Unternehmen seinen Vertriebspartnern, Filialen, Niederlassungen und Weitere Inhalte zur Verfügung stellen kann. Das Marketingportal ist speziell für dein Unternehmen konfiguriert. Zugangsrechte werden nur autorisierten Partnern gewährt, die das Unternehmen im Voraus festlegen kann (Closed-Shop). Ein unternehmenseigenes Marketingportal wird auch als Distributed Marketing System, Marketing Management System (MMS), Marketing Efficiency Cloud, Marketing Resource Management (MRM), Local Branding Portal oder Brand Management System bezeichnet. Workflows standardisieren, vereinfachen und damit im wahrsten Sinne automatisch Ressourcen, Zeit und Geld sparen: das ist die schnellste Beschreibung.

Die zweite gute Nachricht – bei WUNDERHUB bist du genau richtig. Und jetzt gehen wir für dich in die spannenden Details:

Zentrales Marketing & mehr für dezentrale Strukturen

Multi Mandanten
Multi Mandanten
Multi Mandanten

Als Marketingportal bezeichnet man eine unternehmenseigene Plattform, auf der Inhalte für Mitarbeitende, VertriebspartnerInnen, Niederlassungen, Dienstleister und Weitere bereitgestellt werden können. Individuell im CI des jeweiligen Unternehmens stehen konfigurierte Vorlagen, Formulare, Marketingmaterialien (offline und online), Geschäftsausstattung und vieles mehr zur Verfügung. Jeweils individualisierbar durch die befugten Personen und nach Vorschau und Freigabe auf Knopfdruck umsetz- und produzierbar. So werden die Marketingaktivitäten zentral verwaltet und gesteuert– bei eigenständigem regionalen Zugriff ohne Fehlerquellen. Crossmedial – moderne cloudbasierte Marketingportale vereinen Dienste und Anwendungen wie Web-to-Print oder Web-to-Publish, ein Produkt Information System (PIM), Workflowserver, Media Asset Management (MAM), Digital Asset Management (DAM), Media Datenbank oder besser gesagt alles was das Marketingherz begehrt.

Einkaufsprozesse per Klick – im firmeneigenen Closed-Shop

E-Commerce / Shop
E-Commerce / Shop
E-Commerce / Shop

Neben der Marketingsteuerung gibt es viele weitere Unternehmensbereiche, in denen WUNDERHUB unterstützt. So werden auch interne Beschaffungsprozesse – von Geschäftsausstattungen bis zum Ersatzteil-Management – im vordefinierten Rahmen allen Berechtigten unabhängig von Ort, Zeit und ohne aufwendigen Schriftverkehr unkompliziert zugängig gemacht. Alle greifen auf identische Vorlagen und geregelte Abläufe zu – die Dokumentation ist fehlerfrei. Mehrwert auf ganzer Linie. Der Schlüssel zur effizienten lokalen Markenführung liegt in der sinnvollen Verteilung der einzelnen Aufgaben. Standardisierte Prozesse sind nur ein weiteres Plus des Marketingportals. Durch die Budgetverwaltung und Mandantengruppen können Unternehmen die Erstellung und Nutzung von Inhalten für jeden lokalen Partner verwalten und kontrollieren. Das Marketingportal bietet zudem transparente Prozesse und übersichtliche Reports. Dadurch können Unternehmen die Marketingaktivitäten der lokalen Partner besser verstehen.

Einfach machen – leicht gesagt, leicht getan

Layout Editor / Web2Print
Layout Editor / Web2Print
Layout Editor / Web2Print

Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Marketingportal ist die Benutzerfreundlichkeit. Der Unterschied zwischen einem guten Marketingportal und WUNDERHUB: besser als nur benutzerfreundlich ist die Freude an der Anwendung.

Ob Zugriff auf Bild- und Adressdatenbanken, Formular-Vorlagen, Individualisierung von Werbemitteln, Materialbestellung bei der Zentrale und vielem mehr – hier funktioniert alles wie am Schnürchen. Vorlagen und Templates lassen sich ohne Vorkenntnisse individuell anpassen. Auch hinterlegte Nutzerdaten lassen sich automatisch in die Vorlagen einbinden. Mit Hilfe des übersichtlichen WYSIWIG-Editors („What You See Is What You Get“) können Nutzer in Echtzeit sehen, wie ihre zukünftigen Werbemittel aussehen werden.

Nahtlos integrierbar – aus der Cloud, als „Software as a Service“

Ohne vorherige Investition in Hardware oder Installation von Software ist WUNDERHUB im Handumdrehen einsatzbereit. Cloudbasiert, mit höchsten Sicherheitsstandards und von überall erreichbar digitalisiert das Portal nach der Einrichtung zukünftig Marketing-, Vertriebs- und Beschaffungsprozesse. Schnittstellenfreundlich zu vorhandenen und genutzten ERP-Systemen, versteht sich. Die Einsparpotenziale zeigen sich rasch. Die Begeisterung schon vorher. Versprochen.

Blog

0Noch keine Kommentare

Kommentieren
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Social Media